Termin vereinbaren
Behandlungsangebote
Kontakt

Termin vereinbaren

Termine und Fragen per E-Mail unter
info.cklh@de.capio.com

Termine und Fragen telefonisch unter
+49 (0)4751 908-0

Behandlungsangebote

Allgemein- und Viszeralchirurgie

Diabetologie

Venenzentrum Elbe-Weser

Intensivmedizin

Kontakt

Capio Krankenhaus Land Hadeln

Große Ortstraße 85
21762 Otterndorf

Tel. +49 (0)4751 908-0
Fax: +49 (0)4751 908-110
E-Mail: info.cklh@de.capio.com

Medizin und Pflege
im Capio Krankenhaus Land Hadeln

Die Zentrale Notaufnahme (ZNA)

Bei Ihrer Ankunft in der Notaufnahme schätzt eine speziell ausgebildete Pflegekraft die Dringlichkeit Ihrer Behandlung ein. Mit Hilfe eines „Ampelsystems “ (Manchester - Triage) wird die Behandlungsreihenfolge festgelegt. Diese, nach internationalen Regeln festgelegte Einschätzung dient dazu, aus einer großen Zahl an Patienten möglichst schnell und sicher diejenigen zu finden, die aufgrund der Art und Schwere ihrer Erkrankung zuerst behandelt werden müssen.

Wenn Sie eine gewisse Zeit warten müssen, dann nur deshalb, weil es jemanden gibt, dem es schlechter geht als Ihnen. Selbst bei hohem Patientenaufkommen versuchen wir selbstverständlich, die Wartezeiten so kurz wie möglich zu halten. Auf der anderen Seite können medizinische Notfälle, auch bei scheinbar niedrigem Patientenaufkommen, sehr zeitintensiv sein und zu langen Wartezeiten führen. Jeder Patient soll seine individuelle und bestmögliche Versorgung bekommen. Dazu gehört ein reibungsloser und ungestörter Arbeitsablauf. Als Patient oder Angehöriger können Sie uns helfen, indem Sie sich in den eingerichteten Wartezonen in der Notaufnahme aufhalten.

Bestimmte Kriterien beeinflussen letztendlich die Reihenfolge einer Behandlung:

  • Art und Schwere der Erkrankung / der Verletzung (Dringlichkeitseinstufung)
  • Allgemeinzustand des Patienten
  • Freie Untersuchungskapazitäten
  • Kapazitäten der Diagnostikeinrichtung (Röntgen, Labor, CT etc.)

Die Erstuntersuchung findet durch Assistenz‐ und Fachärzte statt. Bis zur endgültigen Diagnose und sicheren Risikoeinschätzung sind in der Regel einige Untersuchungen (z. B. Blutabnahme, EKG, Ultraschall, Röntgen) notwendig die ‐ je nach Patientenaufkommen und Dringlichkeit ‐ ebenfalls mit einem gewissen Zeitaufwand verbunden sind.

Das sollten Sie- wenn möglich - mitbringen

  • Einweisung des behandelnden Arztes
  • Krankenkassen-Versicherungskarte
  • Personalausweis
  • evtl. vorhandene Arztbriefe
  • aktuelle Medikamentenliste
  • Allergie-, Herzschrittmacher-, „Marcumar-“, Mutter-, Implantat-Pass
  • evtl. Röntgenbilder (Foto oder CD)
  • Impfausweis

Ein Teil der Patienten kann ambulant behandelt werden und erhält entsprechende Empfehlungen sowie einen kurzen Arztbrief an den Hausarzt. Anderen Patienten wird zu einer stationären Weiterbehandlung geraten. Diese Patienten nehmen wir zur weiteren Therapie und/oder Überwachung auf einer Station in unserem Krankenhaus auf.

Wer hilft im Notfall?

Besonders wichtig ist es, lebensbedrohliche Situationen zu erkennen, bei denen ausschließlich der sofortige Notruf 112 zum Rettungsdienst richtig ist, um innerhalb weniger Minuten an jedem Ort notfallmedizinische Hilfe zu erhalten und einen sicheren Transport in die Klinik zu gewährleisten.

Wichtige Symptome zum sofortigen Notruf sind: 

  • Bewusstseinsverlust oder Bewusstseinstrübung 
  • Akute Atemnot 
  • Akuter, neu aufgetretener Brustschmerz 
  • Akute Lähmungen 
  • Schwere Verletzungen
Kontakt

Capio Krankenhaus Land Hadeln  - Zentrale Notaufname 
Tel. +49 (0)4751 908-0 


Rettungsdienst / Notarzt / Feuerwehr
Tel. 112


Ärztlicher Bereitschaftsdienst
Tel. 116 117

Nach oben