Ausbildungskonzept Venenzentrum

Im Venenzentrum Elbe –Weser verfügt Chefarzt Dr. Jan-Peter Siegers über die volle Weiterbildung (18 Monate)  zur Erlangung der Zusatzbezeichnung Phlebologie.

In dieser Zeit lernt der Weiterbildungsassistent:  

-          alle gängigen phlebologischen Untersuchungs- und Behandlungsmethoden (VVP, LRR, Duplex- und Dopplersonografie mittels  GE LOGIQ e, ABI-Messung)  

-          erwirbt fundierte  lymphologische Kenntnisse in Diagnostik und Therapie

-          führt frühzeitig die erforderlichen operativen Eingriffe am epifaszialen Venensysthem, insbesondere Crossektomien und  Phlebektomien  durch

-          erwirbt fundierte Kenntnisse in Gebrauch von enovenösen Therapieverfahren zur Varizenbehandlung (Venefit- Radiowelle, biolitec-Laser)

-          erwirbt fundierte Kenntnisse in der Sklerosierungsbehandlung von Krampfadern

-          erwirbt fundierte Kenntnisse in der Kompressionstherapie (rundgestrickt und flachgestrickt)

-          ggf. auch Rotationsmöglichkeit in anderen Capio-Venenzentren nach Wunsch

-          Kenntnisse in der stadiengerechten Wundtherapie

 

Chefarzt Dr. Siegers legt sehr viel Wert darauf, dass der Weiterbildungsassistent nicht nur die geforderte Mindestzahl an Eingriffen und Prozeduren erreicht, sondern diese erheblich übersteigt.