Geriatrie

Die Geriatrie ist ein Spezialgebiet der Inneren Medizin, die sich mit der Diagnostik und Behandlung älterer Menschen beschäftigt.

Die Patienten sind in der Regel älter als 65 Jahre und leiden an mehreren Erkrankungen gleichzeitig. Ein besonderes Anliegen der Geriatrie ist die Erhaltung oder Wiederherstellung der Selbstständigkeit.

Im Alter treten vorwiegend Erkrankungen des Bewegungsapparates, Stoffwechsel- und Herzkreislauferkrankungen, Inkontinenz und kognitive Störungen bis hin zur Demenz auf. Während in der Inneren Medizin die Heilung einer einzelnen Erkrankung im Vordergrund steht, muss in der Geriatrie die Reihenfolge und die Intensität der Behandlung hinsichtlich verschiedener Erkrankungen genau aufeinander abgestimmt werden.

Diagnostik und Behandlung

Ganzheitliche Therapie

Ein umfassendes Therapieangebot, bei dem sowohl die seelische Verfassung als auch die soziale Situation berücksichtigt werden, ist unser Ziel. Dabei binden wir auch die Angehörigen mit ein.

Unsere Patienten können mit einer stationären Krankenhaus- einweisung von ihrem Hausarzt oder im Rahmen einer Verlegung aus einer anderen Abteilung oder einem anderen Krankenhaus bei uns stationär aufgenommen werden.

Gerade in der Betreuung älterer Menschen gilt unser Grundsatz: Soviel Hilfe wie nötig, soviel Selbstständigkeit wie möglich! Hierfür steht ein Behandlungsteam aus mehreren Berufsgruppen zur Verfügung.

Fachärzte unter der Leitung des Chefarztes Geriatrie behandelt nach umfassender Diagnostik mit individuell erstellten Behandlungsplänen.
Bei Bedarf werden Ärzte anderer Disziplinen hinzugezogen.

Ihr Ansprechpartner

Hermann Sverlik

FA für Innere Medizin und Geriatrie

Sekretariat:
Tel.: 04751 908 181